03/24 2015

SSL Webhosting & WordPress: WordPress Blog auf SSL umstellen

Die Nachfrage nach HTTPS in der Blogosphäre steigt und einige Blogger beginnen bereits, ihren WordPress Blog auf SSL umzustellen. Das Setup für WordPress für die Verwendung von WordPress ist vergleichsweise einfach. Wir zeigen, wie es geht und welche Optionen für WordPress SSL Webhosting existieren.

Drei Gründe, HTTPS einen WordPress Blog einzurichten

  1. Google hat ein erstes Ranking-Signal für HTTPS eingeführt. Künftig kann HTTPS eine größere Bedeutung bezüglich SEO für Blogger haben.
  2. Sie betreiben einen E-Commerce Shop in WordPress: Für transaktionsorientierte Webseiten macht HTTPS unbedingt Sinn.
  3. Community & Nutzerprofile: Wenn Sie beispielsweise einen Newsletter versenden und die Registrierung über WordPress erfolgt, bietet HTTPS mehr Sicherheit und Vertrauen bezüglich der verarbeiteten Nutzerdaten.

SSL Webhosting für WordPress: Grundvoraussetzungen

Die wichtigste Voraussetzung für den Wechsel auf SSL: Sie benötigen ein eigenes SSL Zertifikat. Sofern Sie bereits einen WordPress Blog betreiben, gibt es dafür drei Möglichkeiten:

  1. Fragen Sie bei Ihrem Webhoster, welche SSL Zertifikate er anbietet und welche Preise dafür anfallen. Ihr Webhoster wird die Bestellung vom SSL Zertifikat und die Einrichtung übernehmen. Im Regelfall fällt dafür ein jährliches Entgelt an, welches teilweise auch mit einer einmaligen Setup-Gebühr verbunden ist.
  2. Bestellen Sie ein eigenes SSL Zertifikat bei einem Drittanbieter. Vorher sollten Sie jedoch prüfen, ob Ihr Webhosting-Anbieter es für Sie einrichten wird und ob er dafür eine Setup-Gebühr berechnet. Blogger, die Ihren WordPress Blog auf einem eigenen Server betreiben, können die Einrichtung bei entsprechenden Kenntnissen auch selbst übernehmen.
  3. Wechseln Sie mit Ihrer WordPress Installation zu einem anderen Webhosting-Provider, der passende Webhosting-Pakete mit eigenem SSL-Zertifikat anbietet.

Wenn Sie einen neuen WordPress Blog für ein frisches Projekt aufsetzen, empfiehlt es sich bei der Auswahl vom Webhosting-Paket gleich darauf zu achten, ob ein SSL Zertifikat enthalten ist.

WordPress SSL Webhosting ab 3,95 € / Monat

Setup von SSL für die WordPress Installation

Keine Sorge: Sobald Sie Ihr eigenes SSL Zertifikat haben, ist die Einrichtung von HTTPS für WordPress einfach zu bewerkstelligen.

Wechsel Sie dazu in der Administrationsoberfläche zu Einstellungen → Allgemein. Anzupassen sind die Felder WordPress-Adresse und Seiten-Adresse.

WordPress SSL einrichten

Bei einer laufenden WordPress Installation ist es ausreichend, das Protokoll bei den beiden Adressen von HTTP zu HTTPS zu tauschen.

WordPress HTTPS aktiviert

Damit ist Ihr WordPress Blog über HTTPS erreichbar. Nun sollte ein weiterer Schritt ausgeführt werden, um zwei Effekte zu erzielen:

  1. Sicherstellen, dass Besucher, die Ihren Blog über HTTP ansteuern, auf die gesicherte Verbindung mit HTTP weitergeleitet werden.
  2. Google und anderen Suchmaschinen mitteilen, dass der Blog künftig bevorzugt per HTTPS im Suchindex erfasst werden soll.

Dazu ist die .htaccess Datei im Root-Verzeichnis vom Blog zu editieren. Das folgende Beispiel gilt für Apache-Webserver, die die größte Verbreitung haben.

 HTTPS nur für ausgewählte Seiten / Beiträge in WordPress

Wenn Sie HTTPS nicht für Ihren gesamten WordPress Blog aktivieren möchten, sondern für ausgewählte Seiten / Beiträge, ist dazu ein Plugin notwendig. Sinn machen kann es beispielsweise, zunächst sensible Bereiche auf HTTPS umzustellen. Das können z.B. sein:

  • Newsletter-Registrierung
  • E-Commerce Bereich im WordPress Blog

Um das zu bewerkstelligen, ist das Plugin WordPress HTTPS (SSL) zu empfehlen. Nach Installation ist es möglich, HTTPS für einzelne Seiten zu aktivieren.