12/25 2014

Warum SSL Webhosting wichtiger wird

Wie schon in dem Artikel zur Funktionsweise von SSL angerissen, wird SSL im Internet immer wichtiger. Es gibt einige grundlegende Entwicklungen, die erahnen lassen, dass das Internet künftig einen höheren Grad des Datenverkehrs über HTTPS abwickeln wird.

Verbreitung von SSL wird durch Google getrieben

Der Suchmaschinenkonzern Google scheint es sich auf die Fahne geschrieben zu haben, Webseitenbetreiber Anreize zu setzen, ihre Webseite auf SSL umzustellen. Dies lässt sich aus folgenden Ankündigungen schließen:

  • August 2014: Google führt ein Ranking-Signal für über HTTPS ausgelieferte Webseiten ein. Das bedeutet, wenn zwei Webseiten um ein Keyword konkurrieren und alle übrigen Faktoren identisch ausgeprägt sind, jedoch nur eine Seite die Inhalte über HTTPS bereitstellt, steht diese Seite in den Google Suchergebnissen weiter oben. In dem offiziellen Google Beitrag wird auch ausgeführt, dass es Ansinnen von Google ist, die Verbreitung von SSL im Internet auszuweiten.
  • Dezember 2014: Google Chrome soll künftig vor unverschlüsselten Verbindungen warnen. Bislang ist üblich, dass Browser im User Interface ein Schloss einblenden, wenn eine sichere Verbindung mittels HTTPS aufgebaut ist. In Google Chrome will man künftig einen Schritt weiter gehen: Nicht HTTPS-Verbindungen sollen als sicher markiert werden, sondern vor HTTP-Verbindungen soll der Nutzer ausdrücklich gewarnt werden. Dies geht aus einer Ankündigung der Chromium Entwickler hervor.

Gerade für professionelle Webseiten sind das deutliche Indizien, dass eine SSL-Verschlüsselung künftig zu einem professionellen Internetauftritt dazu gehört und für Webseitenbetreiber SSL Webhosting wichtiger wird.

Künftig alle Webseiten über SSL?

HTTPS: Warum SSL Webhosting wichtiger wirdDer aktuelle Trend besagt: Künftig wird höchstwahrscheinlich HTTPS das dominierende Protokoll für Webtraffic. Zum aktuellen Zeitpunkt hat die Entwicklung gerade begonnen. Webseitenbetreiber und diejenigen, die gerade ein neues Projekt starten, sollten also abwägen:

  • Wenn personenbezogene Daten verarbeitet werden (Bestellungen, User-Accounts, Newsletter-Registrierung), sollte SSL auf jeden Fall verwendet werden. Andernfalls kann gar Ärger für den Webseitenbetreiber ins Haus stehen.
  • Handelt es sich um ein professionelles, ambitioniertes Projekt, sollte ebenfalls ein SSL Zertifikat mit bestellt werden. Die Mehrkosten sind überschaubar und es ist davon auszugehen, dass die Auslieferung von Inhalten über HTTPS bei großen, kommerziellen aber auch ambitionierten privaten Webseiten bald zum guten Ton gehören wird.
  • Ist die geplante Webseite klein bzw. privat, stellt sie keine sensiblen Informationen bereit und verarbeitet keine personenbezogenen Daten, ist SSL derzeit noch als „Nice to Have“ einzustufen und Webseitenbetreiber sollten abwägen, ob Sie den Schritt jetzt schon gehen möchten.

Tipp: Im Zweifelsfall schon heute auf SSL Webhosting setzen

Wenn der geringfügige Aufpreis, der für ein SSL Zertifikat anfällt, keine große Roll spielt, empfiehlt es sich, schon heute Webhosting mit SSL Zertifikat für ein neues Projekt zu wählen. So ist man in jedem Fall zukunftssicher aufgestellt, da die Zeichen recht eindeutig darauf stehen, dass SSL Webhosting wichtiger wird.